Drucken
vorlesenquer 2

Aus dem Förderprogramm 2012:

Die Vorlesefrau im Kiga Zehntscheuer

 

Die Vorlesefrau kommt von sich aus regelmäßig und ehrenamtlich in den Kindergarten. Gemütlich auf dem Sofa sitzt sie und liest etwas vor. Immer mehr Kinder kommen dazu und freuen sich darüber, dass sich jemand Zeit nimmt und aus den vielen schönen Büchern liest. Jetzt werden die bunten Bilder lebendig, die Figuren sprechen und handeln. Es entsteht Spannung und zum Glück geht es am Ende gut aus. Aber warum? Wieso ist das so? Viele Fragen entstehen aus dem Gehörten bei den Kindern und werden geduldig beantwortet. Das ist wahre Sprachförderung. Die größeren Kinder suchen sich auch schon gezielt selbst Bücher aus und jedes Kind darf einmal den Bücherrucksack mit nach Hause nehmen, damit auch zu Hause vorgelesen wird und darüber gesprochen. Dieses rundum stimmige Projekt fördert den Gemeinsinn und die Integration durch Spracherwerb und Sprachförderung von klein an und wurde deshalb von unseren Stiftern finanziell unterstützt.

× Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.