Leinfelden-Echterdingen
 
   

Kürzlich stand es in der Presse: Unsere Kinder können nicht mehr lesen! Die Schulen sind gefragt und selbstverständlich auch die Eltern, dagegen etwas zu tun.

Schon im letzten Jahr hat die Goldwiesenschule Voraussetzungen geschaffen, ihren Schülern das Bücherlesen angenehmer zu machen. Der Leseraum war bisher wenig einladend und eng. Mit Hilfe der Eltern wurde angepackt und der Leseraum und die Bücherregale gründlich renoviert und umgestellt. Sogar ein neuer Name wurde gefunden: „Lesewiese“. Der Name wurde Programm, die Wände gestrichen und bemalt, eine Blumenwiese entstand, auf der sogar Schmetterlinge umherschwirren. Mit einem Fragebogen wurden die Schüler nach ihren Buchwünschen befragt. So konnten gezielt Bücher beschafft werden, die auch gerne gelesen werden. Die Regale wurden umgeräumt und an bessere Plätze gestellt. Es entstand ein gemütlicher Leseraum, in dem man sich gerne aufhält. Spannende Vorlesestunden sind jetzt möglich und auch das eigene Lesen soll nicht mehr zu kurz kommen.

Das Förderprogramm der Bürgerstiftung mit seinem Motto „Horizont erweitern – Kreativität fördern – Talent entdecken“ konnte hier einen Beitrag leisten. Wir freuen uns, wenn Kinder Freude am Lesen haben und unterstützen dies gerne.

 

 

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.